Konstantina Garoufi

Kontext in der Sprachverarbeitung

Lehrveranstaltungstyp: Seminar, AM7
Termine: Do. 12-14 Uhr, SS 2012
Raum: II.14.012
Dozentin: Konstantina Garoufi
Sprechstunde: nach Vereinbarung



Übersicht

In der Sprachverarbeitung bezeichnet man mit dem Begriff Kontext die Umgebung einer sprachlichen Einheit (z.B. eines Wortes oder Satzes). Darunter fallen sowohl linguistische (z.B. bisher gesprochene Wörter oder Sätze) als auch nicht-linguistische (z.B. der Raum, in dem man sich gerade befindet, oder die Ziele, die man erreichen möchte) Aspekte. Da der Kontext einer sprachlichen Äußerung einen wichtigen Einflussfaktor auf Sprachproduktion und -interpretation darstellt, spielt seine Modellierung bei der maschinellen Verarbeitung natürlicher Sprache eine sehr bedeutsame Rolle.

In diesem Seminar wird untersucht, wie mit den verschiedenen Aspekten von linguistischem und nicht-linguistischem Kontext in der computerlinguistischen Forschung umgegangen werden kann. Dazu präsentieren wir aktuelle Arbeiten aus den Bereichen des Sprachverstehens und der Sprachgenerierung durch Computer.

Ablauf

TerminThemaLektüreReferent
12. AprilEinführung-Konstantina Garoufi
19. AprilPlanung des Seminars--
26. AprilPlanung des Seminars--

Das Seminar ist aufgrund von Teilnehmermangel leider ausgefallen.


Literatur zum Sprachverstehen

Literatur zur Sprachgenerierung