speechlab2

Department Address

Universität Potsdam
Department Linguistik
Haus 14
Karl-Liebknecht-Straße 24-25
14476 Potsdam

Secretary of the head of department, Prof. Dr. Zimmermann

Ines Mauer
Tel.: 0331/977-2016
Fax: 0331/977-2087
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ulrike Frank

Dr. phil. Ulrike Frank, Dipl. Patholinguistin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Associate Researcher

Speech-Language-Pathologist

 

UNIVERSITÄT POTSDAM / UNIVERSITY OF POTSDAM

Exzellenzbereich Kognitionswissenschaften                         
Department Linguistik
Swallowing Research Lab / Schlucklabor
Universitäts-Campus Golm
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam

 

Büro / Office: Campus Golm, Haus 14, Raum 2.03

Schlucklabor / Swallowing Research Lab : Campus Golm, Haus 29, Raum 2.10

Webseite: http://www.uni-potsdam.de/swallow

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten / Office hours: n.V. / by appointment

Lehre / Teaching: hier

  • Einführung in Diagnostik und Therapie bei Dysarthrophonie (jährlich, Wintersemester)
  • Einführung in Diagnostik und Therapie bei Sprechapraxie (jährlich, Wintersemester)
  • Einführung in Diagnostik und Therapie bei Dysphagie (jährlich, Sommersemestser)
  • Spezielle Störungsbilder bei Dysphagie (jährlich, Sommersemester)
  • Experimentelles Forschungspraktikum zur Schluckphysiologie und -pathophysiologie, Sprechmotorik und sprechmotorischen Störungen (Masterprogramm "International Experimental and Clinical Linguistics")

 

Freie Dozentin und klinische Supervisorin zu den Themen:

  • Interdisziplinäre Dysphagietherapie
  • Atemtherapeutische Ansätze in der Dysphagietherapie
  • Trachealkanülenmanagement bei Patienten mit und ohne Beatmung
  • weitere Informationen: LOGO MEETS PHYSIO


Quick links:

 

Aktuelle Forschungsprojekte / current research projects:

  • Atmen und Schlucken interaktiv - Effekte spezifischer Atemtherapie auf die tussive Clearance und Schluckfunktion bei Patienten mit und ohne Tracheotomie
  • Wie viel Schlucken ist normal? Normdatenstudien zu quantitativen Messparametern der Schluckfunktion bei flüssigen und festen Konsistenzen
  • Sehen hilft Lernen: Biofeedbackverfahren und Implementierung von Prinzipien des motorischen Lernens in der Dysphagietherapie
  • Spielend Lernen: Einsatz von aktivierenden Lehrmethoden und Lernspielen in der universitären und außeruniversitären Lehre zum Thema Dysphagiemanagement

 

Forschungskooperationen / research collaborations:

  • University of Canterbury Rose Centre for Stroke Rehabilitation and Research, Christchurch, New Zealand (Prof. M.-L. Huckabee)
  • Radboud Universiteit Neijmegen, Amalia Kinderziekenhuis, Nijmegen, Niederlande (Dr. L. van den Engel-Hoek)
  • Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Neurologie (Prof. Dr. R. Dziewas, Dr. S. Suntrup-Krüger)
  • Universitätsklinikum Marburg, Abteilung Logopädie (P. Pluschinski)
  • SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach, Abteilung Logopädie (Dr. S. Duchac)
  • Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, Abteilung Logopädie (A. Hofmayer)
  • REHAB Basel, Zentrum für Querschnittgelähmte und Hirnverletzte, Basel, Schweiz (Dr. M. Hund)
  • Brandenburg Klinik Berlin-Brandenburg, Neurologisches Rehabilitationszentrum, Station N1 (Dr. M. Heidler)

 

Aktuelle Vorträge und Präsentationen / recent and upcoming talks and presentations

  • Balzer, J., Ebert, S., Frank, U..: When life gives you lemons.... Einfluss visueller Stimuli auf Schluckfrequenz und Speichelproduktion. Jahrestagung der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie, Berlin, 08.04.2017.
  • Wilzek, A., Thäle, E., Frank, U., van den Engel-Hoek, L., Huckabee, M.-L.: Test of Masticating and Swallowing Solids (TOMASS): Normdatenerhebung bei Kindern und jungen Erwachsenen im Alter von 4 - 18 Jahren. Jahrestagung der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie, Berlin, 08.04.2017.
  • Frank, U., Kaps, H., Huckabee, M.-L.: Test of Masticating and Swallowing Solids (TOMASS): Normdatenerhebung bei Erwachsenen im Alter von 20 - 94 Jahren. Jahrestagung der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie, Berlin, 08.04.2017.
  • Frank, U.: Mal durchatmen! Atemtherapie zur Unterstützung des Trachealkanülenweanings. 4. Düsseldorfer Dysphagietage, Düsseldorf, 10.03.2017.
  • Frank, U.: sEMG Biofeedback in der Dysphagietherapie. 10. Herbsttreffen des Verbandes für Patholinguistik, Potsdam, 19.11.2016.
  • Frank, U., Frank, K.: Pneumonieprophylaxe, Atemunterstützung, Sekretmanagement. Workshop: Trachealkanülenweaning in seinen Facetten. Linz, Österreich, 18.11.2016.
  • Van den Engel-Hoeck, L., Nogueira, D., Frank, U., Huckabee, M.-L.: International standardization of the Test of Masticating and Swallowing Solids in Children (TOMASS-C): 6th Congress of the European Society for Swallowing Disorders (ESSD), Milano, Italy, 14.-15.10.2016.
  • Frank, K., Frank, U.: Atmen und Schlucken interaktiv: Atemtherapeutische Ansätze in der Dysphagietherapie. 6. Bielefelder Symposium 'Dysphagie', Bielefeld, 23.-24.09.2016.
  • Huckabee, M.-L., Walsh, M., van den Engel-Hoek, L., Frank, U., Battel, I., Nogueira, D., Curry, M., Thomas, P. McCague, E. Sella, O.: Gone crackers: International standardization of the Test of Masticating and Swallowing Solids (TOMASS). 30th World Congress of the International Association of Logopedics and Phoniatrics (I.A.L.P.), Dublin, Ireland, 21.-25.08.2016.
  • Frank, U., Frank, K., Zimmermann, H.: Take a breath: respiratory interventions to facilitate safe decannulation of tracheotomized patients with neurogenic dysphagia. 30th World Congress of the International Association of Logopedics and Phoniatrics (I.A.L.P.), Dublin, Ireland, 21.-25.08.2016.
  • Balzer, J., Ebert, S., Frank, U.: The influence of visual stimuli on swallowing frequency and saliva production - a pilot studys using sEMG. 30th World Congress of the International Association of Logopedics and Phoniatrics (I.A.L.P.), Dublin, Ireland, 21.-25.08.2016.
  • Bykova, K.,  Frank, U.: Aspiration risk in children with cerebral palsy. Development and validation of an assessment scale in Russian (SARA). 30th World Congress of the International Association of Logopedics and Phoniatrics (I.A.L.P.), Dublin, Ireland, 21.-25.08.2016.
  • Frank, U., Frank, K., Zimmermann, H.: Bagging - eine effektive atemtherapeutische Methode für tracheotomierte Patienten in der neurologischen Frührehabilitation. Vortrag beim Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl), 26.-28.05.2016, Bielefeld.
  • Weiland, L., Netzebandt, J., Frank, U.: Schluckstörungen bei HNO-Tumorpatienten: Eine Einzelfallstudie zur Dysphagietherapie mithilfe des sEMG Biofeedbackverfahrens. Vortrag beim Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl), 26.-28.05.2016, Bielefeld.
  • Bykova, K., Frank, U.: Spielend lernen. Anwendbarkeit des 'Dysphagia Game' zur Vermittlung von Wissen über Symptome, Folgen und den Umgang mit Dysphagie. Posterpräsentation beim Jahreskongress des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl), 26.-28.05.2016, Bielefeld.
  • Frank, U.: Sehen hilft Lernen. sEMG Biofeedback in der Dysphagietherapie. Vortrag beim 3. Göppinger Dysphagiesymposium, 16.04.2016
  • Bykova, K., Frank, U.: Aspiration risk in children with cerebral palsy. Development and validation of an assessment scale in Russian: "Scale for the assessment of Risk of Aspiration (SARA)". Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie (dgd), Mannheim, 17.-19.03.2016.
  • Frank, U., Mätzener, F., Czepluch, C., Müller, M., Hund-Georgiadis, M.: Screeningverfahren in der neurologischen Frührehabilitation: Analyse von Screeningergebnissen in einem Beobachtungszeitraum von 12 Monaten. Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie (dgd), Mannheim, 17.-19.03.2016.
  • Weiland, L., Netzebandt, J., Frank, U.: Schluckstörungen bei HNO-Tumorpatienten: Eine Einzelfallstudie zur Dysphagietherapie mithilfe des sEMG Biofeedbackverfahrens. Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie (dgd), Mannheim, 17.-19.03.2016.
  • Frank, U., Thonicke, M., Netzebandt J: Einzelfallstudie zur Anwendung eines sEMG-gestützten Biofeedbackprotokolls bei einem Patienten mit chronischer Dysphagie. Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie (dgd), Mannheim, 17.-19.03.2016.
  • Krusche, L., Netzebandt, J., Frank, U.: SEE-DT. Screening für die Evaluation sEMG-gestützter Dysphagietherapie. Entwicklung und Untersuchung der Retest-Reliabilität. Vortrag beim Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie (dgd), Mannheim, 17.-19.03.2016.
  • Frank, U., Mätzener, F., Czepluch, C., Müller, M., Hund-Georgiadis, M.: Screeningverfahren in der neurologischen Frührehabilitation: Analyse von Screeningergebnissen in einem Beobachtungszeitraum von 12 Monaten. Posterpräsentation beim Wissenschaftlichen Symposium des Deutschen Bundesverbandes der akademischen Sprachtherapeuten (dbs), Hannover, 26.-27.2.2016.
  • Krusche, L., Netzebandt, J., Frank, U.: SEE-DT. Screening für die Evaluation sEMG-gestützter Dysphagietherapie. Entwicklung und Untersuchung der Retest-Reliabilität. Posterpräsentation beim Wissenschaftlichen Symposium des Deutschen Bundesverbandes der akademischen Sprachtherapeuten (dbs), Hannover, 26.-27.2.2016.

 

Aktuelle Publikationen / recent publications

Fachzeitschriften / peer-reviewed

  • Frank, U., Thonicke, M., Netzebandt, J. (2017, in Druck): Anwendung eines sEMG-Biofeedbackprotokolls bei einem Patienten mit chronischer Dysphagie und Aphasie: eine Einzelfallstudie. erscheint in: LOGOS interdisziplinär.
  • Frank, U., Frank, K., Zimmermann, H. (2015): Effects of respiratory therapy (bagging) on respiration, vigilance, swallowing frequency and secretion viscosity in tracheotomized patients in early neurorehabilitation. Pneumologie, 69:394-399.
  • Mätzener, F. Frank, U. (2013): Logoscore REHAB (LsR): Überprüfung der Interrater- und Intraraterreliabilität. DysphagiEforum, Jg. 3 Heft 1, März 2013.
  • Frank, U., Czepluch, C., Sticher, H., Mätzener, F., Schlaegel, W., Mäder, M. (2013): Modifiziertes Trachealkanülenmanagement: Platzhaltereinsatz als Option bei erschwerten Dekanülierungen (Pilotprojekt REHAB Basel). Rehabilitation, 52, 20-26.
  • Frank, U., Frank, K., Habig, C., Zimmermann, H. (2011): Bagging: Effekte auf die Atem- und Schluckfunktion bei tracheotomierten Patienten in der neurologischen Frührehabilitation. PT_Zeitschrift für Physiotherapeuten, 63, 12-13.
  • Frank, K., & Frank, U. (2011). Bagging und Air Stacking: Ein atemtherapeutischer Ansatz für Patienten in der neurologischen Frührehabilitation. Pneumologie, 65, 314-319.

Buchkapitel / book chapters

  • Weiland, L., Netzebandt, J., & Frank, U. (2016). Schluckstörungen bei HNO-Tumorpatienten: Eine Einzelfallstudie zur Dysphagietherapie mithilfe des sEMG-Biofeedback Verfahrens. In A. Adelt, C. Otto, T. Fritzsche, & C. Magister (Eds.), Spektrum Patholinguistik 9, 219-234.
  • Bykova, K., & Frank, U. (2016). Spielend Lernen: Anwendbarkeit des ‘Dysphagia Game’ zur Vermittlung von Wissen über Symptome, Folgen und den Umgang mit Dysphagie. In A. Adelt, C. Otto, T. Fritzsche, & C. Magister (Eds.), Spektrum Patholinguistik 9, 235-242.
  • Loppnow, A., Netzebandt, J., Frank, U., & Huckabee, M.-L. (2016). Skill-Training in der Dysphagietherapie: Möglichkeiten eines patientenorientierten Vorgehens mittels sEMG Biofeedback. In A. Adelt, C. Otto, T. Fritzsche, & C. Magister (Eds.), Spektrum Patholinguistik 9, 241-256.

  • Krusche, L., Netzebandt, J., & Frank, U. (2016). SEE-DT: Screening für die Evaluation sEMG -gestützter Dysphagietherapie. Entwicklung und Untersuchung der Retest-Reliabilität. In A. Adelt, C. Otto, T. Fritzsche, & C. Magister (Eds.), Spektrum Patholinguistik 9, 259-269.
  • Frank U, Frank K, Zimmermann H (2015) Effekte einer spezifischen Atemtherapie (Bagging) auf die Atem- und Schluckfunktion bei trachteotomierten Patienten. Spektrum Patholinguistik 8. 235-237.
  • Peiffers S, Frank U. (2015): Der Einfluss von Körperparametern auf das Schluckvolumen bei gesunden Erwachsenen. Spektrum Patholinguistik;8:239-242.
  • Thonicke M, Frank U. (2015): Biofeedback in der Dysphagietherapie: Unterstützung therapeutischer Maßnahmen durch Oberflächen-Elektromyographie (sEMG). Spektrum Patholinguistik, 8, 243-247.
  • Frank, U. (2012): Wie viel Schlucken ist normal? Normdaten in der Diagnostik und Therapie von Dysphagien. Spektrum Patholinguistik, 5, 5-17.
  • Frank U, Horn S (2012). Deglutition frequency in neurological patients during CPAP-supported vs. non-supported spontaneous respiration. Proceedings from 4th Meeting of the UK Swallowing Research Group (UKSRG), London.
  • Jäckel A., Frank U. (2012): Effekte des Mendelsohn Manövers auf die Atem-Schluck-Koordination: Eine Untersuchung der intraindividuellen Variation bei gesunden Erwachsenen. Spektrum Patholinguistik, 5, 23-29.
  • Schindler W., Frank U. (2012): Wasserschlucktests in der klinischen Dysphagiediagnostik: Einzelschluckvolumen als Prädiktor für die sequentielle Schluckrate? Spektrum Patholinguistik, 5, 31-33.
  • Frank, U. (2011): Evaluation eines interdisziplinären Therapieansatzes nach dem F.O.T.T. Konzept. Wirksam oder nicht? In: Nusser-Müller-Busch (Hrsg): Die Therapie des Facio-oralen Trakts nach Kay Coombes, 3. Auflage, Springer Verlag.
  • Richter J., Frank U. (2011): Dysphagie. In: Siegmüller J, Bartels H (eds.). Leitfaden Sprache - Sprechen - Stimme - Schlucken. München, Jena: Elsevier, Urban & Fischer, 299-328.